Die vielen Gesichter der Sonnenenergie

Die Klimawende besteht nicht nur aus der schnellstmöglichen Beendigung atomar-fossiler (bislang auch „konventionell“ genannter) Stromerzeugung. Zukünftig wird es darum gehen, die unterschiedlichen Quellen der Erneuerbaren Energien sinnvoll miteinander zu kombinieren, denn grundsätzlich gilt: Je größer der Anteil fluktuierender, also unstetig verfügbarer Energie im deutschen Strommix, desto bedeutsamer wird die Versorgungssicherheit, die durch grünen Strom gewährleistet

Weiterlesen >>

2020: Windkraft wichtigste Stromquelle

Der Anteil erneuerbarer Energien an der Nettostromerzeugung lag im vergangenen Jahr erstmals bei über 50 Prozent. Allein die Windenergie erreichte einen Anteil von 27 Prozent am deutschen Strommix und lieferte mit 132 TWh mehr Strom, als Braun- und Steinkohlekraftwerke zusammen (118 TWh). Quelle: Fraunhofer ISE Brutto oder netto? Der Ökoanteil von 50,5% bezieht sich auf

Weiterlesen >>