Das ARD-Magazin Monitor berichtet in seiner Sendung vom 29. August über das Bündnis Vernunftkraft und dessen fragwürdige Netzwerkarbeit gegen die Windenergie an Land. Der rund 10-minütige Beitrag beleuchtet die vermeintlich wissenschaftliche Argumentation des Bündnisses gegen die Klimakrise und zeigt anhand von Beispielen vor Ort, wie Bürgerinitiativen mit standardisierten Protestmaterialien ausgestattet und Vertreter als Sachverständige in parlamentarische Ausschüsse geladen werden. Berichtet wird zudem über Naturschutzorganisationen, die einzig zum Zweck der Klageführung gegen Windenergieprojekte gegründet worden seien. Der Widerstand jedoch führe letztlich dazu, dass die nationalen Klimaschutzziele verfehlt würden:

Link: ARD Monitor-Beitrag über Vernunftkraft vom 29.08.2019

Die ZDF “heute show” vom 13. September nimmt sich der Thematik mit dem gewohnt scharfen Satireblick an. Die Organisation Vernunftkraft wird ebenso durch den Kakao gezogen, wie der Thüringer CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring, der Anfang September mit einer Kampagne gegen Windenergie auf Stimmenfang im Thüringer Wahlkampf gegangen ist. Der 13-minütige Windkraft-Teil startet bei Minute 23:30 und geht bis zum Ende der Sendung:

Link: ZDF heute show zur Windkraft vom 13.09.2019

Fotos: ZDF, ARD – Das Erste (Screenshot)