Klimaschutzgesetz in Teilen verfassungswidrig

Am 24.03. fällte das Bundesverfassungsgericht einen bahnbrechenden Beschluss: Das deutsche Klimaschutzgesetz (in Kraft erst seit Dezember 2019!) ist nicht mit den Grundrechten der jungen Generationen vereinbar, da es große Emissionsminderungslasten in unzulässiger Weise auf den Zeitraum nach 2030 und damit in die Zukunft verschiebt! Das Verfassungsgericht fordert den Gesetzgeber zuvorderst auf, die Minderungsziele der Treibhausgasemissionen

Weiterlesen >>

Bundestagswahl 2021: Neustart in der Energiepolitik

Ein aktuelles Impulspapier der Reiner Lemoine Stiftung (RLS) fordert einen energiepolitischen Neustart nach der Bundestagswahl 2021. Die Energiewende sei durch den Zubau erneuerbarer Erzeugungsanlagen und den gleichzeitigen Abbau fossil-atomarer Kraftwerksleistung bislang nach dem Motto “Der Weg ist das Ziel” mehr verwaltet als gestaltet worden. Dadurch nehmen unweigerlich Systemkonflikte zu, die Energiewende gerät mehr und mehr

Weiterlesen >>

Show your budgets: Das CO2-Restbudget als Messlatte für Klimapolitik

Wann genau muss Deutschland, die EU oder die Welt eigentlich klimaneutral sein, damit der Anstieg der Erdtemperatur auf möglichst 1,5 Grad – in jedem Fall aber deutlich unter 2 Grad – gegenüber dem vorindustriellen Niveau begrenzt wird? Die Antwort darauf ist meistens abhängig davon, wen man gerade fragt. Dabei wäre sie eigentlich leicht zu beantworten:

Weiterlesen >>

Berichte über die Nachstellung von Greifvögeln

In den vergangenen Wochen berichteten mehrere Medien über die gezielte Verfolgung von Großvögeln in Schleswig-Holstein. Den Berichten zufolge wurden im Umland von Neu­münster seit 2017 insgesamt 11 vergiftete Rotmilane aufgefunden. Bei einem am Windrad in Holtsee tödlich verunglückten Seeadler wurde zudem eine ältere Schussverletzung entdeckt. Für die Ergreifung der Täter wurden jeweils Belohnungen ausgelobt. Auch

Weiterlesen >>

Infraschall: Langzeitstudie stützt NOCEBO-Theorie

Eine aktuelle Langzeitstudie aus Finnland kann keine Hinweise auf eine befürchtete Gesundheitsgefährdung durch Infraschall von Windenergieanlagen liefern. Die Studie des technischen Forschungszentrums Finnland (VTT), dem finnischen Institut für Gesundheit und Soziales (THL), der finnischen Arbeitsschutzbehörde (FIOH) und der Universität Helsinki war die erste Langzeituntersuchung dieser Art. Sie bestand aus drei Teilen: Einer Langzeitmessung von Schall

Weiterlesen >>

Lernen aus der Coronakrise

Bei der Coronakrise erleben wir, was Kippunkte bedeuten. Wir legen unsere gesamte Gesellschaft lahm, um einen Kollaps des Gesundheitssystems mit hunderttausenden an Toten zu verhindern. Doch unaufhaltsam steuern wir auf noch viel dramatischere Kippunkte zu, die das Leben der jungen Generation und sogar unsere Zivilisation komplett zerstören können. Warum wir mitten in der Coronakrise nicht

Weiterlesen >>

Kurzstudie zur Wertschöpfung in Schleswig-Holstein

DIW Econ, das Consulting-Unternehmen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin hat die volkswirtschaftliche Bedeutung der Windenergie an Land in Schleswig-Holstein untersucht. In der vorliegenden Studie werden zum einen die Investitionen in neue Windenergieanlagen, zum anderen die Erlöse und Kosten, die durch den Betrieb und die Wartung von bereits bestehenden Windenergieanlangen entstehen, analysiert. Damit werden

Weiterlesen >>

SWR2 Wissen: Windindustrie in der Krise

Der Südwestrundfunk berichtet in seiner Reihe “SWR2 Wissen” über den Einbruch der Windenregie an Land. Auf der Suche nach Ursachen und Lösungswegen beleuchtet Autor Richard Fuchs das Zugpferd der Energiewende aus unterschiedlichen Perspektiven. Zu Wort kommen u.a. Energieökonomin Claudia Kempfert (DIW), Wolfram Axthelm (BWE), Stephan Weil (Ministerpräsident NDS), Torsten Levsen (Denker & Wulf AG) sowie

Weiterlesen >>

ARD und ZDF nehmen “Vernunftkraft” ins Visier

Das ARD-Magazin Monitor berichtet in seiner Sendung vom 29. August über das Bündnis Vernunftkraft und dessen fragwürdige Netzwerkarbeit gegen die Windenergie an Land. Der rund 10-minütige Beitrag beleuchtet die vermeintlich wissenschaftliche Argumentation des Bündnisses gegen die Klimakrise und zeigt anhand von Beispielen vor Ort, wie Bürgerinitiativen mit standardisierten Protestmaterialien ausgestattet und Vertreter als Sachverständige in

Weiterlesen >>

BWE veröffentlicht Aktionsplan für mehr Genehmigungen

Das Erreichen der deutschen Klimaschutzziele steht erneut auf der Kippe. Nachdem das 2020er Ziel, den CO2-Ausstoß gegenüber 1990 um 40 Prozent zu senken, deutlich verfehlt wird, droht nun bereits die nächste Zielmarke einer Emissionsreduktion von 55 Prozent bis 2030 in unerreichbare Ferne zu rücken. Grund ist der drastische Einbruch des Windenergiezubaus seit Anfang 2018. Gingen

Weiterlesen >>