News
24. Mai 2024

Erfolgreiche Veranstaltung „Energie Update“ in Struckum

Gestern hatten wir die Freude, unsere Kunden und Geschäftspartner zur Veranstaltung „Energie Update“ im Landgasthof Struckum zu begrüßen. Es war ein Abend voller spannender Vorträge, intensiver Gespräche und wertvoller Einblicke in die neuesten Entwicklungen unserer Branche.

Unsere Veranstaltung begann mit Grußworten unseres CEOs Torsten Levsen und dem Head of Relations & Sales Lars Lichtenberg, die die Bedeutung von Innovation und Zusammenarbeit in der Windenergie betonten.

Stefan Weiss, Teamleiter SCADA-Technik, hob die Relevanz der Kommunikationsinfrastruktur in Windparks hervor und welche Schlüsselrolle eine konstante und gute Internetverbindung spielt. Lukas Wedig, Teamleiter Direktvermarktung, informierte anschließend über wichtige Aspekte rund um Strafzahlung und eine sichere Direktvermarktung. Daraufhin konnte er viele Fragen rund um das Thema beantworten.

Ein weiterer Höhepunkt war der Vortrag von Hendrik Matthiesen, Teamleiter Redispatch, zum Thema Redispath 2.0. Über die finanzielle Gemeindebeteiligung berichteten unsere Experten aus der Rechtsabteilung, Britta Timon und Abteilungsleiter Jan-Erik Neumann.

Den krönenden Abschluss bildete der Vortrag von Prof. Dr. Thorsten Müller von der Stiftung Umweltenergierecht, der uns einen faszinierenden Einblick in die rechtliche Zukunft der Windenergie gewährte.

Nach den Vorträgen konnten wir die Veranstaltung bei einem leckeren Buffet und erfrischenden Getränken in entspannter Atmosphäre ausklingen lassen. Es war ein gelungener und erfolgreicher Abend, an den wir uns gerne erinnern werden.

Ein großes Dankeschön an alle Referenten und Teilnehmer für ihre Beiträge und die inspirierenden Gespräche! Wir freuen uns bereits auf die nächste Veranstaltung und den weiteren Austausch mit Euch.

22. Mai 2024

Einweihung der iKWK-Anlage Papenburg

Vergangene Woche weihten wir die im niedersächsischen Papenburg in Betrieb genommene innovative Kraft-Wärme-Kopplungsanlage feierlich ein. Das Projekt „Hafenwärme“ setzten wir gemeinsam mit der Glood GmbH aus Rosenheim um.

Bei Führungen durch die Anlage erhielten unsere Gäste zunächst einen Einblick in die Funktionsweise der Sektorenkopplungsanlage: Die Kombination von hochflexiblen Blockheizkraftwerken mit Großwärmepumpen, einer Power-to-Heat-Anlage und einem Wärmespeicher ermöglicht eine besonders energieeffiziente und klimafreundliche Wärmeversorgung. Gleichzeitig stabilisiert die gemeinsame Regelung und Steuerung der Einzelkomponenten das Stromnetz und verringert die netzbedingte Abschaltung von Wind- und Solarenergieanlagen.

Nach diesen spannenden Eindrücken sowie den eröffnenden Worten von Martin Rechl, Geschäftsführer Glood GmbH, Torsten Levsen, CEO Denker & Wulf AG, sowie den Grußworten von Hermann Wessels, Erster Stadtrat Papenburg, und Hermann Brelage, Wärmeabnehmer Gartenbaubetrieb Brelage, folgte ein unterhaltsamer Austausch beim gemeinsamen Mittagessen.  

Am Nachmittag sorgten Fachbeiträge und eine Podiumsdiskussion für weitere Anregungen und neuen Input. An dieser Stelle danken wir Heinz Ulrich Broziewski (Vizepräsident des Bundesverbandes Kraft-Wärme-Kopplung e.V.), Sebastian Urban (2G Energy AG), Florian Ehlers (OCHSNER Wärmepumpen GmbH) sowie Moderator Christian J. Castro (Denker & Wulf AG). Im Anschluss luden Kaffee und Kuchen zu einem netten Zusammensein und dem lockeren Ausklang des Tages ein.

Die iKWK-Anlage in Papenburg trägt als Pionierprojekt zur Energie- und Wärmewende bei. Wir blicken mit einigem Stolz und großer Freude auf den weiteren Betrieb der Anlage.

14. Mai 2024

Inbetriebnahme Holtsee-Altenhof Erweiterung

Seit Mitte April dreht sich die zweite Windenergieanlage im Windpark Holtsee-Altenhof Erweiterung (Schleswig-Holstein). Die erste der beiden 200 m hohen Anlagen wurde bereits im März dieses Jahres in Betrieb genommen.

Die baugleichen 6,6 MW Siemens-Anlagen (SG 170) werden zusammen jährlich rund 29.610.000 kWh Strom produzieren. Damit können rechnerisch ungefähr 8.750 Haushalte versorgt werden. Außerdem entspricht dies einer CO2e-Vermeidung von 22.400 Tonnen!

Wir freuen uns über die erfolgreiche Inbetriebnahme und den weiteren Schritt der Energiewende!

2. Mai 2024

Agrikultur-Photovoltaik

Landwirtschaftliche Flächen sind in Deutschland eine knappe Ressourcen. Daher sind beim Ausbau von erneuerbaren Energien und insbesondere bei Solarprojekten kreative Lösungen gefragt sind. Eine davon sind die sogenannten Agrikultur-Photovoltaik-Projekte, kurz Agri-PV

Bei Agri-PV Projekten, wird die identische Fläche für die Landwirtschaft und der Nahrungsmittelproduktion genutzt, wie auch für die solare Stromerzeugung mittels PV-Modulen. Dies verspricht eine effiziente Doppelnutzung der zur Verfügung stehenden Fläche. Die Bundesregierung unterstützt den Ausbau und Realisierung solcher Projekte, in dem Agri-PV Projekten im Erneuerbaren-Energien-Gesetzt mit aufgenommen wurden und berechtigt sind an der EEG-Ausschreibung teilzunehmen – inklusive eines Agri-PV Bonus!

Hast du Fragen oder Interesse an einem Agri-PV-Projekt, das zu deiner Betriebsstruktur passt? Wir helfen dir gerne: pv@denkerwulf.de!

Foto: Werner T. Slocum (NREL)

29. Apr 2024

Photovoltaik in Deutschland

Im Jahr 2023 erlebte Deutschland einen bemerkenswerten Aufschwung in der Photovoltaik, mit dem Bau von 14.283 MW und 1.013.382 PV-Anlagen – fast eine Verdopplung im Vergleich zum Vorjahr und ein neuer Rekord. Diese beeindruckenden Zahlen bedeuten, dass rechnerisch fast 4 Millionen Haushalte mit sauberem Strom aus Sonnenergie versorgt werden können. Darüber hinaus erreichte der Anteil des aus Photovoltaik gewonnenen Stroms an der Netzlast Deutschlands im Jahr 2023 etwa 12 %.

Diese Daten unterstreichen eindrucksvoll die herausragende Bedeutung der Photovoltaik in Deutschland.