News
30. Dez 2018

Erste Inbetriebnahmen im Windpark Geversdorf

Das Jahr 2018 endet mit der Inbetriebnahme von drei der insgesamt sechs Windenergieanlagen im WP Geversdorf. Mit einem lachenden Auge angesichts der überwundenen Hindernisse und einem zugedrückten Auge angesichts der Herausforderungen für das Jahr 2019 können wir ein überwiegend positives Fazit ziehen. Die Hürden der Genehmigungsplanung, der Statik sowie der Tiefgründung und des Bauablaufes waren außergewöhnlich und konnten dank der besonders guten Zusammenarbeit aller am Projekt Beteiligten erfolgreich genommen werden. Somit sind wir gut gerüstet für die weiteren drei Windenergieanlagen im Windpark für 2019. Die Denker & Wulf AG wird dann mit sechs Windenergieanlagen im Windpark Geversdorf eine Leistung von 18,3 MW an Windstrom zur Verfügung stellen. Im Betrieb werden dadurch 36.144 Tonnen CO2 pro Jahr vermieden und 12.000 vier Personen Haushalte mit Strom versorgt.
22. Dez 2018

Kundenmagazin: Ausgabe 2 erschienen

Wie schon im Vorjahr bietet die Denker & Wulf AG ihren Kunden zum Jahreswechsel einen tieferen Einblick in die Arbeit ihrer verschiedenen Fachabteilungen und Gesellschaften. Ausgabe 2 unseres Kundenmagazins ist nun auch als PDF verfügbar und steht allen Interessierten hier zum Download bereit:

DWAG Kundenmagazin – Ausgabe 2

20. Dez 2018

Wir wünschen frohe Weihnachten

Die Denker & Wulf AG wünscht all ihren Kunden, Geschäftspartnern und Freunden eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit. Wir bedanken uns für Ihr ungebrochenes Vertrauen und laden Sie herzlich dazu ein, auch im kommenden Jahr die Herausforderungen für unsere Gesellschaft und Umwelt gemeinsam mit uns zu meistern. Wir freuen uns auf Sie!

29. Nov 2018

Voll besetzte Stuhlreihen beim DW Betreiberforum 2018

Am 22.11.2018 fand erstmalig in den neuen Räumlichkeiten am Windmühlenberg das Betreiberforum 2018 statt. Bei einem Empfang in lockerer Atmosphäre nutzten die teilweise aus dem europäischen Ausland angereisten Betreiber und Vertreter von Banken und Institutionen die Möglichkeit eines ersten Erfahrungsaustauschs.

Danach startete das voll besetzte Forum mit spannenden Vorträgen, die die aktuellen Themen des Windparkmanagements näher beleuchteten. Themen wie „Chancen in der Direktvermarktung“ und „Weiterbetrieb nach 20 Jahren“ lieferten auch im weiteren Verlauf des Nachmittags genügend Stoff für gute Gespräche.

Während der Pause bestand die Möglichkeit zur Besichtigung der Leitwarte in der ca. 850 Anlagen, 10 Umspannwerke und 11 Flugplätze überwacht werden. Weiterhin bot sich die Möglichkeit, mit allen Bereichen der Denker & Wulf AG vom Vorstand über die Projektentwicklung bis hin zum technischen Management ins Gespräch zu kommen, bevor das Forum fortgesetzt wurde.

Gegen 21:00 Uhr verabschiedeten sich die letzten Gäste nach einem gemeinsamen Get-together auf dem Windmühlenberg – Schön war`s! Wir freuen uns auf 2019.

26. Nov 2018

BNK-Radarsystem in Helse genehmigt

Für das erste Projekt zur bedarfsgesteuerten Nachtkennzeichnung (BNK) im Zuge unseres Joint-Ventures mit der Quantec Systems GmbH liegt die Baugenehmigung für das Radarsystem vor. Es ermöglicht die Abschaltung der nächtlichen Flugbefeuerung von über 100 Windenergieanlagen in Süderdithmarschen im Bereich nördlich der Elbe, von der Küste bis nach Kuden im Osten und Elpersbüttel im Norden. Projektleiter Matthias Vogel: “Mit der Erlangung der Baugenehmigung befinden wir uns gut im Zeitplan, so dass die Errichtung des Mastes weiterhin für das erste Quartal 2019 vorgesehen ist. Der Anschluss der Windenergieanlagen an das Radarsystem erfolgt nach entsprechender Ertüchtigung ab dem dritten/vierten Quartal 2019.”

Die von Quantec Systems und Denker & Wulf gegründete Quantec DWAG Operations GmbH steht Betreibern in Schleswig-Holstein für die Errichtung und den Betrieb von BNK-Systemen als Vertragspartner zur Seite. Das Unternehmen bietet über die Bereitstellung der Erfassungssignale hinaus auch die Installation und Betreuung der in den Windparks zu installierenden Empfangskomponenten sowie die Begleitung des Genehmigungsverfahrens an. Das Portfolio umfasst das gesamte Spektrum von der Voruntersuchung und Konzepterstellung bis zur Ertüchtigung der Infrastruktur, einschließlich der Realisierung oder des Upgrades von Kommunikationsnetzwerken, Schnittstellen und Befeuerungssystemen.