News
9. Sep 2021

Volle Kraft voraus – über 1 GB Windleistung in der DWAG-Pipeline

Die Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl sind sich einig: Nach der Bundestagswahl soll der Turbo zum Ausbau der Erneuerbaren gezündet werden. Höhere Ausbauziele, mehr Flächen und schnellere Genehmigungsverfahren werden in Aussicht gestellt, um stabil wieder auf das Ausbau-Niveau der Jahre 2016/2017 zu gelangen, in denen jeweils etwa 5.000 MW Leistung aus Windenergie an Land neu installiert wurden. Volle Kraft voraus – das ist auch der Kurs, den die Denker & Wulf AG und ihre Projektpartner eingeschlagen haben.

Nach der bundesweiten Ausbauflaute sind die Ärmel auf dem Windmühlenberg längst wieder hochgekrempelt: 14 Windenergieanlagen (WEA) mit einer Gesamtleistung von 62 MW befinden sich derzeit im Bau. Für weitere 51 WEA (272 MW) liegen die BImSchG-Genehmigungen vor, zusätzlich befinden sich aktuell 26 WEA (131 MW) im Verfahren. Hinzu kommen 86 WEA (426 MW), für welche die Antragsstellung in Vorbereitung ist. Alles in allem hat die Denker & Wulf AG deutlich über 1.000 MW Windleistung im Köcher, da weitere 27 Flächen mit einem Potenzial von 80 bis 90 WEA modernster Bauart allein im Rahmen der Ausweisung neuer Vorranggebiete in Schleswig-Holstein gesichert werden konnten.

Volle Kraft voraus also in ein Jahrzehnt im Zeichen der Energiewende. Ein guter Indikator für den Aufschwung ist auch unsere stetig wachsende Belegschaft:. Allein seit Anfang 2020 konnten wir 65 neue Mitarbeiter begrüßen (bestehende Vakanzen finden Sie hier), hinzu kommen 22 neue Kolleginnen und Kollegen durch die Akquisition der WEB Andresen GmbH zu Beginn des Jahres. Viel frischer Wind also, mit dem wir unsere führende Position innerhalb der Branche nicht nur halten, sondern weiter ausbauen wollen.

3. Sep 2021

Sportliches Sommerfest von WEB Andresen

Gleich mit mehreren MitarbeiterInnen waren wir am 2. September beim Sommerfest unserer im Februar akquirierten Bürgerwind-Spezialistin WEB Andresen GmbH zu Gast. Hoch her ging es bereits am Nachmittag bei  einer kleinen Team-Challenge im Hochseilgarten Altenhof. Nach einer Runde Waldgolf waren mit der Flussüberquerung, der Teamwippe und dem “heißen Draht” zunächst ein paar ebenerdige Herausforderungen zu meistern, bevor die Mannschaften auch in luftigeren Gefilden auf die Probe gestellt wurden. Wer sein Pulver nach dem abwechslungsreichen Waldparcours noch nicht ganz verschossen hatte, konnte – ganz in Robin-Hood-Manier – im Anschluss noch ein Bogenschießen absolvieren. Einen fröhlichen und geselligen Abschluss fand das rundum gelungene Fest zu später Stunde am Grillrost der Breklumer Gaststätte Herrngabe. Wir sagen unseren neuen Kolleginnen und Kollegen von WEB Andresen herzlichen Dank für die Einladung zu diesem tollen Event!

23. Aug 2021

Max Mordhorst und Junge Liberale informieren sich über Windenergie

Am Freitag besuchten uns die Jungen Liberalen des Kreises Rendsburg-Eckernförde, um sich über den aktuellen Stand der Energiewende – insbesondere der Windenergie an Land – zu informieren. Begleitet wurden die “JuLis” von Max Mordhorst, dem Landesvorsitzenden der FDP-Nachwuchsorganisation, der zur Bundestagswahl im Wahlkreis Kiel als Direktkandidat für seine Partei antritt. Ein aussichtsreicher Platz 4 auf der FDP-Landesliste könnte bei einem guten Abschneiden der Liberalen ebenfalls für ein Bundestagsmandat reichen.

Neben einem klaren Bekenntnis zum weiteren Ausbau der Windenergie an Land zeigten sich unsere jungen Gäste sehr interessiert an den praktischen wie systemischen Hemmnissen, die es zur Erreichung der Energie- und Klimaziele schnellstmöglich zu überwinden gilt.

Gruppenbild: Max Mordhorst (2. v. rechts) zwischen Torsten Levsen und Elias Arp (Kreisvorsitzender JuLis RD-ECK)

17. Aug 2021

Jakob Blasel zu Gast auf dem Windmühlenberg

Am Dienstag besuchte mit Jakob Blasel ein bundesweit bekanntes Gesicht der Fridays-For-Future Bewegung (FFF) die Denker & Wulf AG – nun aber in neuer Mission als Bundestags-Direktkandidat der Grünen für den Wahlkreis Rendsburg-Eckernförde. Sein Anliegen, das 1,5-Grad-Ziel aus dem Pariser Klimaabkommen endlich auch in konsequentes Regierungshandeln zu überführen, will Jakob Blasel von der Straße in die Parlamente tragen. Sein Einzug in den Deutschen Bundestag kann bei genügend Zweitstimmen für seine Partei auch über die Landesliste der schleswig-holsteinischen Grünen gelingen, die den 20-jährigen Studenten auf einen ihrer vorderen Listenplätze gewählt hat.

Im ihrem Wahlprogramm formulieren die Grünen ein jährliches Zubauziel von 6 Gigawatt (GW) Leistung aus Windenergie an Land, welches Mitte der 20er Jahre noch einmal Mal angehoben werden soll. Vor dem Hintergrund der seit 2018 teils massiv unterzeichneten Ausschreibungsrunden informierte Denker & Wulf Vorstand Torsten Levsen seinen Gast über Möglichkeiten, die aktuellen Ausbauhemmnisse zu beseitigen und höheren Zubauzielen ein entsprechend großes Angebot seitens der Windbranche gegenüberzustellen. Die große Bedeutung mittelständiger Unternehmen für eine erfolgreiche Energiewende wurde dabei von beiden Seiten betont.

17. Aug 2021

Baufortschritt im Windpark Kattrepel

Die Denker & Wulf AG entwickelt als Planverfasserin und Fachplanerin den Windpark Kattrepel Erw. II mit vier Windenergieanlagen (WEA) vom Typ Enercon E-115 mit einer Nabenhöhe von 1 x 135 m (Gesamthöhe 193 m) und 3 x 149 m (Gesamthöhe 207 m). Die installierte Leistung beträgt jeweils 3.000 kW, die Anlagen tragen die Bezeichnungen WEA 9 – 12.

Das Projekt ist Teil der Erweiterungsfläche der Windparks Kattrepel Repowering, Kattrepel / Westerbelmhusen Erweiterung, und anderer sich bereits in Betrieb befindlichen Anlagen. Der Vorhabenstandort liegt ca. 4,5 km nordwestlich der Stadt Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen (Schleswig-Holstein).

Das Bauvorhaben gliedert sich dem Windpark Kattrepel an und ist selbst Teil des aktuell größten Enercon-Gesamtprojektes mit dem Namen Kattrepel Nord in dem insgesamt 12 WEA geplant sind. Die verbleibenden 8 WEA werden fachplanerisch durch Christian Hoffmann Planung & Beratung GmbH begleitet. Hier errichtet die Kattrepel Nord GmbH und Co. KG acht WEA vom Typ Enercon E-115 EP3 mit einer Nabenhöhe von 5 x 92 m (Gesamthöhe 150 m) und 3 x 149 m (Gesamthöhe 207 m, die derzeit höchsten in Dithmarschen) sowie einer installierten Leistung von je 3.000 kW.